Unsere letzten Einsätze

Monatsübung Mai

05.05.2019 09:00 von Michael Gauger

Nach einer theoretischen Übungseinheit, die sich zum großen Teil mit dem Thema Schlauchmanagement befaßte, folgte am Sonntagmorgen der praktische Teil der Monatsübung nach FwDv3.

Erneut durften wir freundlicherweise ein altes Gebäude der Firma H+K Müller nutzen, welches durch Disconebel und Rauchpatronen in diversen Bereichen realistisch verraucht war.

Die angenommene Lage war ein Kellerbrand, dessen Brandrauch sich über den vorhandenen Aufzugsschacht in mehreren Etagen ausgebreitet hatte. Der "Hauselektriker" meldete der Einsatzleitung zudem zwei vermisste Kollegen im Gebäude.

Aufgrund der morgentlichen Vorbesprechung ging der Angriffstrupp nun anders als beim letzten Übungseinsatz vor und hatte (das Visier abgeklebt) eine vermisste Person schnell entdeckt, während sich der 2. Angriffstrupp im Kellergeschoß mit Brandbekämpfung und Personensuche vorarbeitete. Sehr schnell konnten Lüfter in Stellung gebracht werden um Teilbereiche rauchfrei zu bekommen.

Eine spontan eingespielte Mayday-Lage sorgte für kurze Aufregung, wurde aber routiniert und sehr zügig abgearbeitet. Bei der Nachbesprechung diskutierten Übungs-, Einsatzleitung und die eingesetzten Trupps den Gesamtablauf.

 

Technik: TLF, LF, ELW, MTF1               Dauer: ca. 3 Std

Zurück