Unsere letzten Einsätze

6. Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. - Autobahnzubinger

02.03.2011 17:10 von Tobias Bilsing

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person lautete das Einsatzstichwort für den Löschzug Engelskirchen am Nachmittag des 02.03.2011. Beim Abbiegeversuch vom Autobahnzubringer waren zwei neuwertige Fahrzeuge der Oberklasse mit hoher Geschwindigkeit zusammen geprallt. Während sich die beiden schwer Verletzten Fahrer selbstständig aus den Fahrzeugen befreien konnten wurde die Beifahrerin mit lebensgefährlichen Verletzungen massiv in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Trotz einer angestrebten zügigen Rettung gelang es erst nach rund 30 Minuten die Patientin aus dem Wrack zu befreien. Nicht nur die starke Fahrzeugverformung, sondern auch die massive Bauweise des Fahrzeugs brachte unser Material an seine Grenzen (siehe Bild 5). Nach der Befreiung wurde die Patientin durch den Rettungsdienst weitmöglichst stabilisiert und mit dem bereitstehenden Rettungshubschrauber einem Krankenhaus der Maximalversorgung zugeführt. Siehe auch Oberberg-Aktuell.de + Oberberg-Heute.de.

 

An dieser Stelle möchten wir besonders die Ersthelfer erwähnen, die bis zu unserem Eintreffen vorbildliche Erstmaßnahmen ergriffen haben! Vielen Dank!

 

Technik: RW, TLF, LF                   Mannschaft: 16                    Einsatzdauer: 110 Min

 

Ebenfalls im Einsatz waren:

 

Rettungsdienst Oberbergischer Kreis mit 2 RTW, NEF, LNA,

Rettungsdienst Rheinisch-Bergischer-Kreis mit 1 RTW,

Rettungshubschrauber Christoph 3 aus Köln,

Polizei sowie Vertreter der Medien.

 

       

 

Bilderquelle: © Christian Herse - Oberberg-Aktuell

 

Zurück