Unsere letzten Einsätze

19. Gasaustritt - Engelskirchen-Ründeroth

05.05.2014 11:58 von Tobias Bilsing

 

Beim routinemäßigen Ablesen eines Gaszählers, in einem leer stehenden Bahnhofsgebäude, bemerkte ein Mitarbeiter Gasgeruch und verständigte die Feuerwehr. Die ersten Messergebnisse zeigten ein explosives Gas/Luftgemisch woraufhin das Bahnhofsgelände geräumt und die Bahnstrecke gesperrt wurde. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen weiter mit Messgeräten in dem gesamten Gebäude vor, paralell wurde ein Löschangriff in Bereitstellung gebracht und das Gebäude mittels Hochleistungslüfter quergelüftet. Aufgrund das die Leckage weder durch Feuerwehr noch Energieversorger ausfindig gemacht werden konnte, nahm dieser das Gebäude vollkommen von der Energieversorgung. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Löschzüge Engelskirchen und Ründeroth sowie der Löschgruppe Osberghausen und der FEL im Einsatz. Siehe auch Oberberg Aktuell hier.

 

Technik: TLF, RW, GW-L, ELW              Mannschaft: 14              Einsatzdauer: 150 Min.

 

Ebenfalls im Einsatz waren:

 

LZ Ründeroth,

LG Osberghausen

Feuerwehreinsatzleitung,

Polizei, Energieversorger,

Notfallmangager der Deutschen Bahn

sowie Vertreter der Medien.


Zurück